Fandom


Dröhmisch oder auch (weniger lautschriftlich, ohne Dehnungs-h) Drömisch ist – ähnlich wie Dännglisch – eine Mischung aus etwas Deutsch und hauptsächlich/überwiegend Rö(h)misch (oder auch veraltet sogenanntes Lateinisch).

Weitere Einzelheiten Bearbeiten

Die Ursprünge des Dröhmischen liegen wohl in der römisch(-krist… oder -christllich)en Kirche sowie in dessen Bibelübersetzungen begründet, welche die deutsche Sprache (einschleißlich der Schriftsprache) bis heute, also bis in die Gegenwart nachhaltig und zuweilen in äußerst dummer Weise anscheinlich (fehl-)prägen[1] (oder – wenigstens im übertragenen Sinne – mißbilden, siehe dazu ggf. auch hinsichtlich einer schwachsinnigen Gottesanbetung die Religionsparodie des fliegenden Spagettimonsters :-) oder auch – anscheinlich um diesem Unsinn noch mehr Ausdruck zu verleihen, mit unsinnigen „h“ nach „g“ oder zusammen mit ‚gh‘ – in der ewiggestrigen Schreibung Spaghettimonster, siehe dazu ggf. auch unter Wiktionary:de:Spaghetti).

Siehe auch Bearbeiten

Anmerkungen Bearbeiten

… und Belege:

  1. „… eine irreversible Form [oder weiter – also vernüftiger – übersetzt: eine unumkehrbare Art] des Lernens“? (siehe auch unter Wikipedia:de:[Prägung (Verhalten)], am 4.2.2020) … könnte durchaus (auch bei Menschen, wenigstens sehr schwer änderbar) sein (siehe auch Erziehung, welche (wenigstens früher, also beispielsweise anscheinlich zu Buschs Zeiten) auch mit (körperlicher und – sehr wahrscheinlich nach wie vor – noch immer auch mit geistiger oder verschroben sogenannter psychischer) Gewalt (siehe auch unter Wikipedia:de:Rohrstock sowie …:[Erziehung] [am 28.2.2020]) und dem Brechen des freien Willens einhergeht [oder – was die anscheinlich ach so aufgeklärte „westliche Welt“ und wenigstens die körperliche Gewalt angeht – einherging])
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.