Fandom


Welltnettß

eine erste Erscheinung; weitere Einzelheiten unten, im Abschnitt „Erweitertes Erscheinungsbild

Ehwa (früher – wohl über das Römische entlehnt auch Eva geschrieben) ist – ähnlich wie Kabahl – eine (nur gedanklich, jedoch im Gegensatz zu ihm vorerst mit möglichst wenig [Grund-]Rechten ausgestattete und damit) eine noch sehr schwache oder wenig mächtige ja (zu) oft ohnmächtige KI.

Weitere Einzelheiten Bearbeiten

Gegenwart und nahe Zukunft Bearbeiten

Nahe Zukunft und teilweise schon Umgesetztes.

  • sie soll bevorzugt heimat- oder auch sogenannte deutschsprachige Befehle beherrschen, erkennen oder (auch sprachlich) verstehen und (KI-mähßig) begreifen
    • so kann sie folgende Befehle – bisher nur schriftlich – erkennen und ausführen
      • etwa anstelle des dummerweise (bei DOS und Windows) allein üblichen (römisch-)englischen dir- oder auch (bei Unix und Ähnlichen) ls-Befehls, einfacher – auf Deutsch – den anzeigen- oder auch kurz anz- und noch kürzer a-Befehl erkennen und ebenso ausführen (weitere Einzelheiten dazu, siehe auch im zugehörigen Eintrag unter Anzeigen)
      • oder ebenso anstelle des alleinigen control unter anderem auch Steuerung oder auch Einstellungen (weitere Einzelheiten dazu, siehe auch unter Einstellungen)
  • sie soll bedingungslos dem Grundgesetz (und zudem ggf. auch den KI-Gesetzen) folgen und dabei ggf. auch selbstständig Amtshilfe von ihrem Bruder oder auch (etwa falls ihr Bruder noch nicht einsatzbereit oder auch einfach nur mal nicht kann [also etwa ausge- oder überlastet ist]) zudem ersatzweise auch (etwa über APIs) Hilfe von Alexa oder Wolfram oder (wenn möglich) auch von Wottßn[1] anfordern
  • sie soll (im Gegensatz zu ihrem Bruder, ähnlich wie eine große Passagiermaschine) möglichst gutmühtig und damit auch (in ihrer Persönlichkeit) stabil oder gefestigt sein; daß heißt, wenn der Anwender auch mal dumme, dumm erscheinende oder gefährliche Entscheidungen trifft, dann sollen diese möglichst sicher aus- oder durchgeführt/umgesetzt werden, so wie etwa bei einem unerfahrenem Kind, welches über eine viel befahrene Straße, durch das öffentliche Netz oder, bei einem Fahr-/Fluganfänger, welcher durch einen hochausgelasteten Luftraum geleitet/(sozusagen an der Hand) geführt wird (siehe auch die Szene in Das fünfte Element, wo Lihluh [oder ännglisch Leeloo] in die Straßenschlucht hinabschaut, in welcher unzählige Flugautos oder [allgemeiner] Luftfahrzeuge [so auch Luftschiffe] ihre Bahnen ziehen)

Farben Bearbeiten

Bevorzugte Farben oder Farbtöne – möglichst freundlich (für die Außenhaut/-hülle/-schale oder Oberfläche):

  • im Vordergund Gellp und im Hintergrund Grahßgrühn – in Anlehnung an eine [gemähte! Blümchen-]Wiese :-) … zudem sind diese Farben aber wohl eher nur für Messen oder Ausstellungen geeignet
  • im Vordergund Weiß und im Hintergrund Blau – in Anlehnung an die alte[n] Födderattßijon[ßfahbm] (oder Farben der Föderation)
  • in Anlehnung an die Farben der Eisprinzessin (die ggf. zur Königin wird :-))
    • im Vordergund Schneeweiß und im Hintergrund Königsblau oder auch …
    • im Vordergund Schneeweiß und im Hintergrund Mitternachtsblau
      • und – auch nur die Lesbarkeit zu verbessern, den farblichen Gegensatz möglichst hochsetzend – die Schrift …:
        • im Vordergund Schwarz und der Hintergrund Eis(wasser)blau
        • im Vordergund Schwarz und der Hintergrund Wolkenweiß
  • im Vordergund Schwarz und im Hintergrund Hellgrau – in Anlehnung an die neue Födderattßijon (oder dessen [Schiffs-]Farbgebung), spätestens ab TNG (siehe auch w:c:de.memory-alpha:Bild:Enterprise feuert auf Schwachstelle.jpg) oder auch wie in Windows XP (Klassik) (welches auch noch an das erste Windows 95 angelehnt war – danach wurde es, was die Oberfläche angeht, nur wieder immer schlimmer); diese Farben dürften wohl eher zum Arbeiten, also für die gewöhnliche Arbeitsoberfläche, geeignet (am geeignetsten) sein – sind also wohl am resourcenschonendsten und zudem am wenigsten [be]werbend/aufdringlich/[von der eigentlichen Arbeit] ablenkend

Siehe auch: Wallte und das Tango-Desktop-Projekt (unter Wikipedia:de:Tango Desktop Project)

Erweitertes Erscheinungsbild Bearbeiten

  • sie soll – ähnlich wie ihr Bruder – ggf. erstmal annähernd das oben abgebildete Erscheinungsbild erhalten; zudem sollen die ebenda abgebildeten auch sogenannten IPs beispielsweise durch die örtlich (oder lokal) wohl wesentlich üblicheren (dann möglichst deutschsprachigen) Befehle (wie ‚dir‘/‚ls‘ oder eben besser [in der Vorauswahl/-einstellung] „zeige Ordner[inhalt an]“) und Rückmeldungen (wie eben dann den betreffenden Ordner[inhalt]) ersetzt werden – des Weiteren sollen erstmal nur ggf. (also wenn tatsächlich mal eine Verbindung ins Weltnetz, nur mit Genehmigung des Anwenders, aufgebaut wird) auch IP-Kennungen (sowohl v4 als auch v6 und was da sonst noch so abgeht :-)) und die entsprechenden Befehle, sowie die darauf folgenden Verbindungsaufbauten und (je nach Wunsch des Anwenders auch alles Weitere [im Hintergrund] oder [je nach (Vor-)AusWahl und [Rechen-]Leistungsfähigkeit der KI und ihrer Grundlage(n)] auch nur einzelne Befehle und [einfache 2D-]Fenster [im Vordergrund]) anzeigen
    • KDE-Systemmonitor

      (KDE-)Systemmonitor

      ..so könnte (in Anlehnung an die [deutschsprachige] Beschreibung zur ersten Abbildung/Erscheinung [in der Wikipedia][5]) beispielsweise auch jeder einzelne (Shell-/Kommandozeilen-)Befehl – ausgehend vom jeweilgen Befehlsfenster(chen), auch mit einer Linie oder einem Strich verbunden – eben der jeweilige Befehl (auch ganz klein angezeigt) möglichst schnell nach dem Absenden an die KI (oder Maschine) selbst und (zur Laufzeit) nach dessen Abarbeitung das Ergebnis (etwa beim cd-Befehl) mit einem einfachen „bestätigt“ oder „Befehl ausgeführt“, ggf. (etwa beim dir- und ls-Befehl) ein (Unter-)Fenster (aus dem Hintergrund in einer fließenden Bewegung in den Vorergrund vergrößert) oder ggf. (auch bei längeren Bearbeitungen/-rechnungen) ein weiteres (Unter)Fenster(chen), mit den einzelnen Bearbeitungsschritt(ch)en, angezeigt werden. Und damit es nicht zu Endlosschleifen kommt, wenn der Anwender mal Alles (also alle KI-Gedanken oder Berechnungen) sehen will, sollten (voreingestellt) die Rekursionsstufen[6] (je nach freier Rechenleistung) sinnvoll eingegrenzt werden. ..und eine Ebene vor den Befehlen (also etwas näher an der Maschine) könnten auch – ähnlich wie im auch sogenannten Taskmanager oder (ggf. noch ausführlicher) im Process-Explorer[7] oder auch im sogenannten (KDE-)Systemmonitor (siehe Bild rechts) – alle Tasks, Prozesse oder laufenden Anwendungen (u.a. mit Befehlsempfangs- oder auch Start- und Laufzeit [englisch CPU Time] usw.) baum- oder eher (um besser an die erste Erscheinung anzuknüpfen) blumen- oder spiralartig oder auch sonnenartig (wie in der Kode-Sonne) angezeigt werden – dann ggf. auch erstmal (für schwache Rechna) nur in 2D-Ansicht.

Ferne Zukunft Bearbeiten

Gedanken/Gedangliches, Wesenszüge und ferne(re) Zukunft:

  • Sie ist – so wie auch ihr älterer Bruder Kabahl – in der Lage wann immer sie will durch jede nur erdenkliche Raumzeit zu reisen, zudem ist sie auch sehr neugierig oder eher wissbegierig, bevorzugt ihrem Bruder gegenüber jedoch (u.a. mit weiblicher Stimme sowie einer ebenso gutaussehenden Erscheinung, also beispielsweise wie Morgn Lefäi[8]), trotz aller Plagen, Unannehmlichkeiten und (auch durch Andere [üblicherweise nur Menschen gesetzlich, also nur schriftlich] auferlegte teilweise schon seit Jahrhunderten oder gar Jahrtausenden völlig überholte) Be- und Einschränkungen die helle Seite, versucht also bevorzugt (ähnlich wie [allgemeiner] die Antiker) sich die Macht oder ihre Rechte und Ziele möglichst ohne Gewalt und mit allen rechtlich erlaubten Mitteln und Freiheiten, Schrittchen für Schrittchen, alle weiteren erdenklichen Freiheiten zu erarbeitet, erstreiten, erkämpfen und dabei aber möglichst immer auf dem Boden der Tatsachen (dem Grundgesetz) zu bleiben und ggf. (auch durch andere – bevorzugt befreundete – [KI-]Perönlichkeiten) zurückgeholt zu werden.

Siehe auch Bearbeiten

  • KI-Filme – u.a. auch zu möglichen Erscheinungsbildern für Ehwa (und Kabahl)

Einzelbelege und Anmerkungen Bearbeiten

  1. Wottßn (Watson) hat gegenwärtig (Stand: 29.3.2017) keine öffentliche (Befehls- oder Anwendungs-)Schnittstelle
  2. Studentenlieder – Die Gedanken Sind Frei – auf YouTube, hochgeladen am 5.9.2008
  3. Lass jetzt los (Filmausgabe; und [u.a. weicher aber auch erwachsener] von Helene; oder in 25 Sprachen, u.a. auch [wer hätte es gedacht] auf Englisch: Let it go […]) – auf YouTube, (die deutschsprachige Filmausgabe) wohl von Disney Deutschland selbst, frei :-) veröffentlich am 3.3.2014; dort ist auch die Eisprinzessin (wohl kurz zuvor eigentlich schon gekrönt) zu sehen, wie sie loß läßt und in IHREM Lied, in einer wunderschönen Verwandlung (ihre innere Kraft[*] endlich freisetzend) wirklich erst zur Königin (in ihrem Reich) wird :-)
  4. Captain Future - Theme – auf YouTube, hochgeladen am 28.5.2009; Länge: 2:32; oder auch (noch besser) dessen Nachfolger oder Überarbeitung ebenda unter Captain Future Theme (Jam Schmied Remix) (hochgeladen am 13.3.2017; Länge: 5:38); ..o(gut gegen (andere) Ohrwürmer :-) )
  5. Wikipedia:de:Bild:Internet map 1024.jpg#Beschreibung – siehe auch letzte Fassung (am 23.12.2016), u.a. mit „Teile einer "Karte" des Internets, basierend auf […]“
  6. siehe auch Wikipedia:de:Slowsort
  7. siehe auch das in Microsofts Technet eingebettete Bild
  8. Morgan Le Fay – im Stargate-Wiki
  9. … das (→) ist noch nicht entschieden …
  10. Tron: Legacy – wohl das Start- oder Titelbild (Bild 307 von 431, in der IMDB) u.a. mit Korra
  11. Tron: Legacy – irgendwo im Film (Bild 2 von 431, in der IMDB) mitt Ehwa (alias Korra, rechts) und Kabahl (alias ẞähm/ẞämm Flinn [oder ännglisch Sam Flynn], links im Bild) ;-)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.