Über die Befehle Einstellungen – oder u.a. über Steuerung – kann, mit Beas Hilfe, die (spätestens ab Windows 10) veraltet auch sogenannte Systemsteuerungs-Ansicht[1][2] geöffnet werden, welche aber – gegenüber der jüngeren auch nur „(Windows-)Einstellungen“ genannten Ansicht – übersichtlicher ist oder ggf. (um)gestaltet und (um)geordnet werden kann.

Weitere Einzelheiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diese ewiggestrig sogenannte „Systemsteuerung“ ist im Grunde nur ein (gedanklich) sehr einfaches Verzeichnis oder auch eine Art virtueller Ordner[3] sowie ein sogenannter Sonder- oder auch Spezial-Ordner. Derartige Sonderordner sind ähnlich selbstverwaltend wie die sogenannten Spezialseiten im MediaWiki.

Wallte kann dieses Einstellungen-Verzeichnis auch selbst (erstmals ab Wallte 0-19-0), über seine erste (lautschriftlich)  Annwenndunnk/gn  genannte und zudem (später auch einheitlicher, nach außen hin rechtschreiblich bevorzugend)  Anwendung/en  geschriebenen Hauptauswahl, ebenda weiter über Rechner, dann über „Einstellungen“ (oder zudem kurz über die Folge Alt+D dann R und E) und dort schließlich das zugehörige Hauptfenster, aufrufen.

Auch mit Beas Hilfe kann so – auf Windows-Gefügen (und wohl auch auf Verwandten, wie ReactOS) – unter anderem über Beas (nach außen hin bevorzugten) Befehl Einstellungen (und zudem veraltetSteuerung sowie dazu wiederum noch älter – (römisch-)englischcontrol[4][5][6][7]) die althergebrachte und daher lange gewohnte/angewöhnte auch sogenannte (Windows-)Systemsteuerung[1] aufgerufen und damit geöffnet werden, unabhängig von der üblicherweise vorgegeben (microsoftschen) Oberfläche[8] oder genauer, ohne dabei den Umweg über die mittlerweile (spätestens ab Windows 10) sehr verschrobene Windows-Hauptauswahl gehen zu müssen, wo spätestens ab Windows 10 – sozusagen über der dortigen Systemsteuerung überblendet – auch neue und eher an kleine Bildschirme (wie für Händis) angeglichene (Windows-, PC- oder auch [weitere] System-)Einstellungen zu finden sind. Bis zur Veröffentlichung der ersten zugehörigen Befehlsempfängerin (also wohl spätestens ab Bea 0-3-0) war dies zwar auch (teilweise, also allein die alte Systemsteuerung betreffend) schon lange vorher – wohl schon zu Windows-3.11-Zeiten – über die Windows-eigene Eingabeaufforderung (oder auch auf Befehlsebene anfangs nur englisch sogenannte Command[.com]) sowie zudem später (teilweise) abgekürzt (und teilweise anders [vor]beschrieben) über die Cmd[.exe]) möglich, dort jedoch allein über den römisch- oder auch amerikanisch-englischen Befehl control(.exe).

Für einige Bereiche gab es zudem (also zum übersetzten Einstellungen-Befehl) auch (bisher nur römisch-englischsprachige) Unterbefehle. Ab Bea 0-21-0 werden diese sowie auch die ersten Übersetzungen dazu – ähnlich wie der bisher schon mögliche Schnellhilfe-(Unter-)Befehl[9] – erkannt. Damit kann dann wenigstens schonmal (beispielsweise), auf einem Windows 10, über den Kurzbefehl Farbe[5] unmittelbar der Bereich zu den Hintergrundeinstellungen aufgerufen werden, wo u.a. auch die Hintergrundfarbe für die Arbeitsfläche (oder den auch denglisch sogenannten Desktop) und weitere Farben geändert werden können (Weiteres dazu ggf. unter Farbeinstellungen). Desweiteren sind in ähnlicher Weise auch (ab Bea 0-21-0) die Mauseinstellungen über Maus[10] und ebenso die Ländereinstellungen über den zugehörigen Kurzbefehl „Land“ aufrufbar.

Befehle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere mögliche Befehle sind:

Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung: Besser wie unter Befehle#Übersicht auch hier die (Haupt-)Befehle auf eine (Übersichts-)Tafel schieben. Hier dann aber die (bisher immer gleiche) Herkunft(s-Spalte) einfach weglassen und die zugehörigen Nebenbefehle nur in der Anmerkungen-Spalte nennen. Wenn die Anmerkungen dabei zu sehr ausarten, dann sind diese in eigene (Haupt-)Einträge auszulagern. -- Ehwa, am 3.3.2020, um 13:02 (MEZ)
Bitte hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diesen Hinweis.

Allgemein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Einstellungen (bevorzugt; auch in der Einzahl mit „Einstellung“ möglich), Einstellungen_ändern[11] und zudem „einstellen

Zudem (sprachlich) veraltete Befehle:

  • Steuerung“ (zudem kurz Strg; lautschriftlichSchdoijerrunnk“ und dazu kurz Sdrk)
  • steuern“ (lautschriftlich schdoijann[12])
  • Steuer“ (lautschriftlich Schdoija[13])
  • Systemsteuerung
  • Systemeinstellung“ und „Systemeinstellungen

Und (vor allem auch hinsichtlich der Sprache) noch ältere/weiter veraltete Befehle:

  • alterieren[14]
  • control (kurz ctrl)
  • control_panels (kurz CPLs)

Feuerwand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • u.a. über die Befehle Windows-Feuerwand, zudem (bis auf Weiteres bevorzugt) kürzer Feuerwand oder auch weiter abgekürzt FW kann ab Bea A0-3-0 das Einstellungsfenster für die auch (englisch) sogenannte Windows-Firewall aufgerufen (oder eben geöffnet) werden; diese eigentlich als Schutzwall[15] dienende einfach nur lehnübersetzt eben auch sogenannte Feuerwand ist – ab Windows XP, im Befehlsempfänger – auch über die (d)englischen und daher hier veralteten Befehle Windows-Firewall und kürzer Firewall aufrufbar; ab Windows 10 wurde sie wohl – von Microsoft – in ‚Windows Defender Firewall‘ umgenannt und ist seitdem ebenda (wohl) auch unter „Systemsteuerung\Alle Systemsteuerungselemente\Windows Defender Firewall“ zu finden
  • WFW“ – ist wohl ab Bea A0-4-0 abrufbar; ggf. als Ersatz, falls „FW“ mal einem wichtigeren Befehl (aus)weichen muß
  • Windows-Defender-Firewall[16] und zudem kurz WDF – wie in Windows 10 (wohl nur ausgeschrieben) genannt, alle Englisch und daher hier im Grunde veraltet; diese Befehle sind wohl alle spätestens ab Bea 0-6-0 abrufbar

Rechnerverwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Rechnerverwaltung, zudem verkürzt Rechnerwaltung
  • (teilweise ewiggestrig) (die) Komputerverwaltung oder (noch älter – mit römischem C) Computerverwaltung – siehe zudem auch im Eintrag unter Rechner und unter Wikipedia:de:Microsoft Management Console (auch dauerhafter, mit letzter Änderung am 1.9.2020), ebenda u.a. auch mit Computerverwaltung

Sicherheit und Wartung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • der spätestens ab Windows 10 „Sicherheit und Wartung“ genannte Einstellungsbereich kann mit Beas Hilfe auch entsprechend über Sicherheit_und_Wartung, zudem kurz über „SuW“ und bevorzugt über die beiden Befehle Wartung und Sicherheit aufgerufen werden
  • teilweise veraltet sind auch die Befehle Windows-Sicherheitscenter (wie in Windows XP genannt) oder auch kürzer Sicherheitscenter sowie daran angelehnt (wohl ab Windows 7) das auch sogenannte Wartungscenter[17] aufrufbar – siehe auch unter Wikipedia:de:Wartungscenter (auch dauerhaft[er], mit letzter Änderung am 28.4.2020);

Die vorgenannten Befehle sind wohl alle ab Bea 0-14-0 nutzbar.

  • Windows-Sicherheit“ und zudem kurz „WS“ – ab Bea 0-16-0

Stromversorgung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Stromversorgungseinstellungen, zudem kurz Stromversorgung, noch (bis auf Weiteres) kürzer (sozusagen als etwas sinnentstellendes Kopfwort)Strom(und zudem lautschriftlich Schdrohm)
  • Kraft (zudem lautschriftlich Krafft) – weitere (genauer die ersten) Übersetzungen zum ewiggestrigen Fremdwort Energie;[18] Erstgenannter soll zudem (bis auf Weiteres) der hier bevorzugte Befehl sein
  • Eigenschaften_von_Energieoptionen, Energieoptionen und Energie – Erstgenannter nach der ewiggestrigen Bezeichnung in Windows XP und der Zweite wie in Windows 10)

All diese (zuvor genannten allgemeineren Kraft- oder hier betreffenden Haupt-)Befehle wurden (wohl spätestens) ab Bea 0-18-0 (auch öffentlich verfügbar und ebenso) nutzbar gemacht. Über das mit diesen Befehlen aufrufbare Fenster kann u.a. der ab Windows XP eingeführte und im zugehörigen Fensterbereich auch sogenannte Ruhezustand[19] (im freien KDE auch recht treffend und daher hier bevorzugtTiefschlaf“ genannt, u.a. (wenigstens in Windows XP) als weitere Auswahl beim (oder genauer nach dem Drücken der Schaltfläche) Computer ausschalten…) hinzugeschaltet (oder aktiviert) werden, welcher im Allgemeinen eine sehr feine Sache ist, in der sogenannten VirtualBox aber einige schlechte Nebenwirkungen hat, … dort wird nämlich – wenigstens bis zu dessen Ausgabe 5.2.6 u.a. dessen sogenannte Mauszeiger-Integration nach einem Aufwachen aus diesem Ruhezustand mißachtet, zudem wird dazu auch die ansonsten sinnvolle Abbildung des insgesamt eingerichteten Arbeitsspeichers namens ‚hiberfil.sys(immer schon vorher) angelegt (oder auch ggf. aus einer Übernahme eines echten Rechners mitübernommen), welche dann aber wegen der zu schlechten Nebenwirkungen einfach nur den (Fest-)Speicherplatz verschwendet; besser ist es dann, bei entsprechend (virtuell) genutzten Rechnern (oder ebenda ewiggestrig sogenannten Maschine[n]) eben diese über die Pause anzuhalten und danach über die Schaltflächen Datei und Schließen… lediglich alle echten Gedanken(fäden oder auch threads) der betreffenden Rechner (oder auch Geister, auch wesentlich platzsparender) zu sichern – so wird dann auch schneller lediglich nur noch der letzte (echte Gedächtnis-)Inhalt des Arbeitsspeichers und nicht mehr der gesamte Arbeitsspeicher(inhalt, also auch leere oder gedankenlose Bereiche mit)gesichert.

Des Weiteren liegt all diesen Befehlen die von Microsoft sogenannte ‚powercfg.cpl‘ zugrunde, über welche eben das zugehörige Energieoptionen-Fenster (oder spätestens ab Windows 10 der zugehörige Verwaltungsbereich) aufgerufen werden kann, und zu dem auch der Befehl  powercfg(.exe)  gehört – über welchen (beispielsweise mit powercfg /hibernate on oder … off) eben auch die zusätzliche Auswahl des Ruhezustandes – die entsprechenden Ausführungsrechte[20] vorausgesetzt – an- oder ausgeschaltet werden kann. Zudem wurden (auch mit Bea A0-18-0) u.a. noch die Befehle „Ruhezustand“ und (allein von der Bedeutung her bevorzugt) Tiefschlaf (und zudem lautschriftlich Tihfschlahf) ergänzt, mit dessen Hilfe (beispielsweise und genauer mit Tiefschlafauswahl an oder … aus) die betreffende Auswahl dann auch entsprechend umgeschaltet werden kann. Weiteres dazu ggf. auch im Eintrag zum Herunterfahren.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die früher sogenannte Systemsteuerung wurde spätestens mit Windows 3.1 (oder Windows 3.11 for Workgroups) eingeführt.[21]

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • in W95: […:]Windows 95 C […].png – dort oben rechts im Bildhintergrund, mit der Fensterüberschrift „Systemsteuerung“ und teilweise (unten) verdeckt

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Meldungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

… und Ähnliches:

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

… und Anmerkungen:

  1. 1,0 1,1 Wikipedia:de:Systemsteuerung (auch dauerhafter, mit letzter Änderung am 22.5.2020)
  2. … ein weiterer möglicher Bezeichner ist zudem die „Systemverwaltung“ …
  3. … die Bezeichnung „virtueller Ordner“ wurde wahrscheinlich (frühestens) mit Windows Vista eingeführt und dort (ab da an) teilweise auch ‚Bibliothek‘ genannt …
  4. … siehe vor allem auch zur Herkunft des Fremdwortes ‚control‘ unter Wikipedia:de:control und Wiktionary:de:control; dieses ist zudem verwandt mit dem Lehnwort Kontrolle (siehe auch Wiktionary:de:Kontrolle) …
  5. 5,0 5,1 Liste der Windows-BefehleCCM (anscheinlich eine tunesische, also im dortigen Ariana beheimatete und offensichtlich auch deutschsprachige Netzgemeinschaft oder (in deren denglischem Sprech) eine ‚Online Communitynoch ohne Bindestrich; dort zuletzt geändert am 29.7.2019 und hier zuletzt abgerufen am 24.2.2020); ebenda u.a. auch mit zudem noch allein möglich ausgeschriebenen Befehl (und – mit Doppelpunkt als Trenner – zugehörigen Anmerkung[en])CONTROL COLOR: Eigenschaften der Anzeige - Darstellung“ und (erst darunter) der zugehörige Hauptbefehl „CONTROL: Systemsteuerung“
  6. MachMichAdmin und die SystemsteuerungHeise/C’T, am 6.3.2006
  7. … hinsichtlich der Nutzerfreundlichkeit kann die Groß- und Kleinschreibung auf Windows-Befehlsebene (und wohl auch auf Verwandten, wie ReactOS) üblicherweise vernachlässigt werden
  8. … (weiter lehnübersetzt) auch „bildliche“ oder im gegenwärtigen Wikipedia-Sprech grafische Oberfläche genannt …
  9. … also beispielsweise in der Art „Einstellungen /Hilfe“ …
  10. … oder zudem genauer Strg Maus, auch als Übersetzung für den römisch-englischen Befehl ctrl mouse} …
  11. … in Verbindung mit dem Befehl alterieren
  12. Wiktionary:de:steuern
  13. Wiktionary:de:Steuer
  14. alterieren – im Sinne von „abändern, verändern“, aus dem Römischen oder eher Amerikanisch-Englischen entlehnt, siehe auch Wiktionary:de:alterieren; übernommen aus der TNG-Folge Sherlock Data Holmes (siehe und hö[h]re auch ebenda u.a. mit alterieren)
  15. … dieser Bezeichner, also Schutzwall“ sollte ggf. mal auch noch ergänzt werden …
  16. … oder auch (umständlicher mit Unterstrichen – als Ersatz für die im Englischen üblichen Leerzeichen) Windows_Defender_Firewall
  17. Wikipedia:de:Microsoft Windows 7#Sicherheit (zudem auch dauerhafter mit letzter Änderung am 6.10.2019) – u.a. auch mit „Das in Wartungscenter umbenannte […]“
  18. … auch dauerhafter, mit letzter Änderung am 4.5.2020 und ebenda u.a. auch mit „Kraft“ …
  19. … siehe zudem ggf. auch unter Wikipedia:de:Ruhezustand und hier (in diesem Wiki) auch dessen Gegenteil, also der Wachzustand
  20. Wikipedia:de:[Zugriffsrecht] (am 29.10.2019) – u.a. auch mit „Ausführungsrecht…“
  21. … siehe auch unter Wikipedia:de:Bild:Wfw.PNG, ebenda u.a. auch mit der „Systemsteuerung“ (im Bild, je einmal oben links, im „Hauptgruppe“ genannten Unterfenster, und unten links, rechts vom (Taschen-)Rechner) …
  22. … beispielsweise in einfachen Reihen oder auch Aufzählungen (und fremd verschwurbelt in sogenannten Listen, siehe auch deutlicher unter Wikipedia:de:[Liste], am 7.7.2020)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.